mars2

die sieben töchter des atlas

Projektzyklus, der thematisch um Utopien und deren ewigen Begleiter den Neuen
Menschen kreist. Die unterschiedlichen Entwürfe aus Philosophie, Literatur, Mystik,
Wissenschaft und Technokratie werden in die Werke eingewoben und in den historischen,
politischen Kontext des öffentlichen Raumes gestellt.

nâzım hikmet: auf dem schiff zum mars 2 (2002/03)

Weltweit erster Versuch zur kollektiven Traumsynchronisation, der Beeinflussung der Gehirnwellen
während der REM-Phase, mittels der Lyrik Nâzım Hikmets. Dem poetische Massenversuche gingen
erste Experimente im transdisziplinären „thesenkreuz+rosenwind“-Labor im Deutschen Museum
voraus.

part 1 / öffentliche schlafaktion (2002)

Performance für 40 Schläfer, 40 Schlafkapseln und 1000 Rosen. Auf der Brücke über dem Fluss
sind 40 weiße Kugeln unter Rosen aufgereit. Eine Nacht lang sind Sie Schlafraum für die
Teilnehmer, die an Computer angeschlossen werden und versehen sind mit einem
Körperschalltreiber, der Hikmets Stimme als Vibration auf den Körper überträgt. Gelingt es durch
die Stimme des Dichters die REM-Phasen der Teilnehmer zu synchronisieren?

part 2 / erste transatlantische traumsynchronisation (2003)

Im Rahmen des CyberArts-Festival Bosten/USA: Performance für acht Schläfer im Deutschen
Museum München und einen Schläfer in Bosten/USA, deren Träume durch die Stimme des Dichters
Nâzım Hikmet gleichgetaktet werden sollen.

01-Hik2
02-Hik2
mars2auf Platz3
03-Hik2
04-Hik2
05-Hik2
mars2-Bild6
07-Hik3
08-Hik3