woyzeck

die sieben töchter des atlas

Projektzyklus, der thematisch um Utopien und deren ewigen Begleiter den Neuen
Menschen kreist. Die unterschiedlichen Entwürfe aus Philosophie, Literatur, Mystik,
Wissenschaft und Technokratie werden in die Werke eingewoben und in den historischen,
politischen Kontext des öffentlichen Raumes gestellt.

mariens woyzeck ghaselen (2006)

Ein Totenbild in zwei Teilen: Berkan Karpat nimmt Büchners Drama „Woyzeck“ zum
Ausgangspunkt eines psychedelischen Trips ins Jenseits über die Sekunden nach dem
Mord. Lichtinstallationen illuminieren Kapelle und Kreuzweg an den Flußauen, die Live-
Stimmen einer Sprecherin und einer Sängerin verweben sich mit elektronischem Klang zu
einem Lied über Liebe und Tod, bevor die beiden Mariä zu ihrer Himmelfaht anheben.
Derweil die Besucher zum zweiten Teil des Bildes gefahren werden: Einer großformatigen,
weithin leuchtenden und begehbaren Lichtinstallation, welche die gesamte Flussbrücke
einnimmt. Das Tor zu einer anderen Welt, ein Gang über den Totenfluß als 250 Meter langes
Kunstwerk aus flirrenden Lichtschimären und Klang.

05-Woyzeck
06-Woyzeck
07-Woyzeck
08-Woyzeck
08a-Woyzeck
010-Woyzeck
11-Woyzeck
12-Woyzeck
14-Woyzeck
15-Woyzeck